Kommunikation für die Generation 50plus.

„Nicht so laut, nicht so komplex, nicht so schnell, nicht so übertrieben, sondern eher authentisch, qualitätsbezogen, mit viel Information in verständlicher Sprache und auf die Wertesysteme dieser Generation abgestimmt“.  So kommt Kommunikation bei den über 50-jährigen an. Was der Altmeister des Marketing Bernd. M. Michael in der Zeitschrift „Webselling“ (04/08) kurz und bündig darstellt, ist in der Praxis eher die Ausnahme.

Die Gründe hierfür sind vielfältig, jedoch, so analysiert Michael, auf der emotionalen Seite spiele das Alter der Product-Manager und Agentur-Berater eine Rolle. Diese seien in der Regel um die 30 und hätten „schlicht keine Lust, sich mit alten Leuten und deren Leben zu beschäftigen“.

Trotz der gigantischen Kaufkraft der Generation 50plus, die das Vierfache des Durchschnittbürgers ausmache, fehlten außerdem immer noch präzise Consumer-Insights über Wünsche, Sehnsüchte und Motive der Best Ager, führt Michael zu dem Thema weiter aus.

TEXTFUNKE*, der in frühen Texterjahren durch Bernd M. Michael bei Gramm und Grey in Düsseldorf sein Marketing-Know-how vertiefen durfte, textet und konzipiert für die Zielgruppe Generation 50plus. Ob Themen rund um Gesundheit, Vorsorge, Finanzen, Freizeit, Urlaub und Reisen. Oder Texte für  erklärungsbedürftige technische Produkte.  

Buchtipp: Marktmacht 50plus
Buchtipp: Marktmacht 50plus

Hans-Georg Pompe zeigt mit zahlreichen Beispielen, wie es Unternehmen schaffen, die Zielgruppen 50plus nachhaltig an das Unternehmen  oder an eigene Produkte zu binden.

e-Book bestellen bei
fairbuch.de